Bänd Besetzung

Andreas "Äl" Lindinger
Der Namensgeber, Gitarrist und Sänger, schreibt die Stücke und arrangiert alles, kümmert sich um die musikalische Ausrichtung und ist das emotionale Herz der Combo.

Fender E-Gitarren & Amps, National Slide Gitarren, Gibson Akustik Gitarren, Gesang

Musikalische Heimat:
Muddy Waters, Jimmie Vaughan, Jimi Hendrix, Elvis, Beatles,
Frank Zappa, Canned Heat

Grundmotivation und erster Song auf der Gitarre "That´s allright Mama" vom Elvis mit 13 Jahren, gefolgt vom Beatles Complete - rauf und runter mit 14 Jahren, dann kam auch schon Johnny Winter und Jimi Hendrix mit 15 Jahren. Dann hat sich nix mehr geändert...fast nix...

Motto: ....und zum Schluß bleibt nur der Blues!

Arthur Boger,
seit Bestehen der Combo mit dabei.
Zuverlässig und beständig, ein Lenker im Hintergrund, von zurückhaltend bis treibend, immer mit der richtigen rhythmischen Facette an der Gitarre, von Anfang an ein Fels der Combo!

Gibson ES-335 + Fender Blues Deluxe Reissue, Chor Gesang

"Driving in my car, smoking my cigar,
The only time I´m happy´s when I play my guitar
.....
Singing in my yacht, what a lot I got,
Happiness is something that just cannot be bought"

Musikalisch zuhause bei: CCR, Mano Chao, Bob Marley,
Willie Dixon, RHCP, Ray Charles, Jack Johnson, Seeed, Groundation

Rudi Bayer,
seit 2014 Teil der Combo
Feinste Bässe, feinstes Spiel, hoch filigran, mit dem richtigen Gefühl für die blue Note. Ein Hochkaräter, ein Kreativposten und starker Rückhalt der Combo.

Höfner Bass, Backround Gesang

Musikalische Heimat: von Rock (Deep Purple, Led Zeppelin) über Jazz-Rock (United Jazz & Rock Ensamble) hin zu Fusion (GRP - Label) weiter zum Jazz (Real-Book). Schließlich den Blues entdeckt als Musik die alles grandios vereint:
die Wurzeln, die Kreativität, die Improvisation, die Melodie, den Ausdruck, die unprätentiöse Darstellung, die Emotion.

Spielt: Kontrabass genau so gern wie E-Bass

Schau gerne anderen Bassisten bei der Arbeit zu und versuche meine eigene Schneide daran zu schärfen und mein eigenständiges Profil weiter zu entwickeln.

Christof "Pauthy" Pauthner,
kam Ende 2015 zur Blues Combo.
Feine Blues Drums, Linkshänder mit stets blankem Becken. Auch im Jazz und in der anspruchsvollen Musik zu Hause. Ein sehr zuverlässiger Rückhalt der Combo.

Paiste Cynbals und Yamaha Drums (dem vollen Keller nach zu urteilen vermutlich die größte private Yamaha Drum Sammlung in Deutschland.....)

Das Trommeln gelernt unter dem Einfluss von Dave Weckl und Vinnie Colaiuta und dem Groove eines Jeff Pocaro. Aufgewachsen in der fränkischen Blues und Theater Szene.
Mein Motto: "lebe und trommle analog!!"

Fritz Delling - "Chicago Fritz",
Seit Jahren (2012) immer wieder für die Combo im Einsatz, wenn er Zeit hat.
Spielt immer den passenden Lick, eine sehr feine und fette Bluesharp. Zu Hause im Chicago-Blues!

Harp

Meine Harps:
Ausschließlich 1847 Seydel, eingestellt auf meine Bedürfnisse von Ben Bouman.

Meine Verstärker:
Bassman modifiziert und 2 Amps Spezialanfertigungen von Harpamps.de und Marble Max

Musikalisch geprägt und meine Vorbilder sind:
Little Walter, Big Walter Horton, Charlie Musselwhite,
Kim Wilson, Brandon Santini, Ben Bouman und viele mehr!

Karl Schönwald - "Mr. Charles"

Anfang 2019 mal mitgeprobt, dann mal eingesprungen und schon hat es gefunkt!
Ein echter Bluesman der alten Garde, spielt immer einen feinen bluesigen Ton!
Die Combo freut sich sehr über diesen feinen Zuwachs.

Harp, Gesang

Meine Harps:
Hohner Spezial 20, Golden Melodie und Seydel 1847 aus der Schachtel von mir etwas getuned.

Meine Amps:
Fender Pro Junior & Tweed Deluxe. Sowie einen Dynacord DA15V der von Captain Körg modifiziert wurde.

Meine ersten Harper habe ich 1967 in London live eingezogen, John Mayall u. Eric Burdon im Marquee-Club,
Charlie Musselwithe, Mitsch Kashmar u. Kim Wilson, dann in Bayern.
Alle anderen sympatischen Verückten habe ich auf den Harp-Festivals in Trossingen u. Klingenthal kennengelernt.